Projekte‎ > ‎

Neuer Rekord beim Spendenlauf der Wunstorfer Schulen

veröffentlicht um 14.12.2017, 11:34 von Bärbel Lange   [ aktualisiert: 14.12.2017, 11:37 ]
Im September 2017 fand in Wunstorf der 5. Spendenlauf für das Müllkinderprojekt in Madagaskar statt. 2000 Schüler und Kollegen der Paul-Moor-Schule, der evangelischen IGS Wunstorf und dem Hölty- Gymnasium Wunstorf waren auf der Laufstrecke durch die Innenstadt aktiv.
Das Ergebniss ist einfach überwältigend! 31.285 Euro sind bei dieser Aktion gesammelt worden!!!
Im Namen von Pater Pedro danken wir allen Läufern und Sponsoren, und natürlich den Menschen, die diesen Lauf ermöglicht haben.

Das neue Projekt vom Verein Madagaskar und Wir e.V. heißt „ Stein auf Stein - ein Dorf für die Müllmenschen“.

Wenn die Menschen bei Pater Pedro um Obdach bitten, haben sie meist nur noch die Kleider, die sie am Leib tragen. Oft sind es verlassene Frauen mit ihren Kindern, die in der Dorfgemeinschaft neuen Halt suchen. Mindestens ein halbes Jahr leben die Neuankömmlinge in der Aufnahmestation. Sie schlafen mit vielen Menschen in einem Raum, meist teilen Mütter ein Bett mit ihren Kindern. Wenn sich die Asylsuchenden in die Gemeinschaft eingelebt und bewährt haben, die Kinder regelmäßig die Schule besuchen, dann dürfen sie bleiben und Pater Pedro versucht ihnen Häuser zu vermitteln. Die Häuser sind nicht sehr groß, sie haben kein fließendes Wasser, kein Bad oder eine Küche, aber sie haben ein festes Dach und schützen vor Regen und Zyklonen und vor dem Haus ist ein winziges Gärtchen, in dem sie Gemüse oder Obst anbauen können.

Von den Spenden können in Madagaskar 6 Häuser gebaut werden, sechs Familien finden Obdach und viele Arbeiter können beschäftigt werden. 

31.285 Euro sind ein überwältigendes Ergebnis und ein neuer Rekord!



ą
Bärbel Lange,
14.12.2017, 11:35
Comments